KfW-Initialberatung

[row class=“row-fluid“]
[col class=“span4″]

Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt

Gerade für kleine und mittlere Unternehmen sind nicht nur die Investitionen eine Herausforderung, sondern auch der Recherche- und Planungsaufwand im Vorfeld eines Projektes. Im Endeffekt hat das Tagesgeschäft immer Priorität, Energieeffizienz muss oft warten.

Daher werden kleine und mittlere Unternehmen (KMU) in der KfW-Initialberatung für den Mittelstand besonders gefördert.

[/col][col class=“span4″]

Auf die Größe kommt es an

Was kleine und mittlere Unternehmen sind, hat die EU genau festgelegt.

Unabhängige Unternehmen mit weniger als 250 Mitarbeitern und weniger als 50 Mio. Euro Umsatz oder 43 Mio. Euro Bilanzsumme zählen in jedem Fall dazu.

Kompliziert wird es bei verbundenen Unternehmen. Lesen Sie hier das KMU-Prüfschema oder – besser – fragen Sie uns.

[/col][col class=“span4″]

KfW-Förderung bis zu 80%

Die KfW fördert die Initialberatung mit 80% Zuschuss. Für 2 Tage beratende Ingenieurleistung zahlen Sie nur 320 Euro zzgl. Reisekosten.

Eine weitere Bedingung sind mindestens 5000 Euro Energiekosten pro Jahr. Das heißt, dass bereits 10% Energiekosteneinsparungen diese Kosten amortisieren und manchmal finden sich diese ganz ohne weitere Investitionen.

Der zweite Schritt ist dann eine strukturierte Vertiefung der Ergebnisse in der Detailberatung.

[/col]

[/row]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.